Über uns

macmon secure GmbH

Technologieführer für Ihre Netzwerksicherheit

Die macmon secure GmbH beschäftigt sich seit 2003 mit der Entwicklung von Netzwerksicherheitssoftware und hat ihren Firmensitz im Herzen Berlins. Die Network Access Control (NAC) Lösung macmon wird vollständig in Deutschland entwickelt und weltweit eingesetzt, um Netzwerke vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Die Kunden von macmon secure kommen aus diversen Branchen und reichen von mittelständischen Firmen bis hin zu großen internationalen Konzernen.

Das Ziel: Jedem Unternehmen eine flexible und effiziente NAC-Lösung anzubieten, die mit geringem Aufwand, aber erheblichem Mehrwert für die Netzwerksicherheit des Unternehmens, implementiert werden kann. macmon secure ist Mitglied der Trusted Computing Group und aktiv an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt.

macmon NAC – intelligent einfach!

Zahlen & Fakten

2003 - Heute

Entwicklung von Netzwerksicherheitssoftware (NAC)

Leistungsportfolio

Beratung, Implementierung, Betreuung und Schulungen zur Sicherheits-Software macmon

Geschäftsbereich

ITK, IT-Sicherheit und Netzwerkzugangsschutz (NAC)

Branchenlösungen

Öffentlicher Sektor, Gesundheitswesen, Finanzdienstleister, Versicherer, Wissenschaft, Forschung, Telekommunikation, Medien, Handel, Industrie, Verkehr und Logistik

Mitgliedschaften

Trusted Computing Group (TCG)

 

Unsere Motivation

Was uns bewegt

Die macmon secure GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen Unternehmen - unabhängig von der Unternehmensgröße und Branche - die Möglichkeit zu geben, Ihre Netzwerkzugänge zu kontrollieren und zu sichern. Network Access Control wurde bereits viele Jahre lang von verschiedensten Herstellern angepriesen und angeboten – leider sind jedoch die meisten Projekte im Sande verlaufen oder sogar gescheitert. Die Technologien waren einfach noch nicht ausgereift oder die Ansätze verkehrt gewählt.

Mit dem Produkt macmon möchten wir daher aufzeigen, dass es durchaus möglich ist, für die Absicherung der Netzwerkzugänge zu sorgen und das es auch einfach umsetzbar ist. Gerade die Anforderung verschiedenste Netzwerke abzudecken, spielt dabei eine große Rolle! Unser Ziel ist es, die Unterstützung und den Schutz ohne aufwändige Änderungen in der jeweiligen Umgebung zu gewährleisten.

Network Access Control sollte nach unserem Verständnis zukünftig ebenso selbstverständlich sein, wie Virenschutz- und Firewall Produkte. Da die Angriffe, Eindringungsversuche und Spionageaktivitäten immer häufiger vorkommen und immer raffinierter werden, wollen wir unseren Teil zu einer grundsätzlichen Absicherung beitragen.

Management

Christian Bücker, Geschäftsführung

1981 in Münster geboren, startete er seine berufliche Laufbahn in einer Management-Position in der Hotelbranche. 2006 wechselte er in die IT und sammelte bei der R. Bücker EDV Beratung Datentechnik GmbH, einem unabhängigen IT-Sicherheitsspezialisten, der seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im Markt ist, zunächst als Assistent der Geschäftsleitung, dann als Prokurist einschlägige Branchenerfahrungen.

Heute bündelt er sein IT-Security-KnowHow in der Beratung zu NAC-Lösungen und -Strategien, zu Verschlüsselungs- und Datensicherungskonzepten und ist seit 2012 geschäftsführender Gesellschafter der macmon secure GmbH.

Team

Erfolgreich zu sein, bedeutet Know-how zu verbinden.

macmon secure ist stolz auf sein stetig wachsendes und motiviertes Team, das alle Aufgaben mit einem hohen Anspruch an die eigene Leistung angeht.

In dem sich extrem schnell verändernden Bereich der IT-Sicherheit ist es eine besondere Herausforderung, stets aktuell über Neuerungen und Änderungen informiert zu sein und auch aus eigenem Antrieb "am Ball" zu bleiben. Dieser Herausforderung begegnen wir im Team durch Informationsaustausch und Spezialisierungen, die sich optimal ergänzen.

Unsere inzwischen über 60-köpfige Mannschaft vereint Diplom-Ingenieure und -Betriebswirte, Software-Engineers, Bachelor und Master of Science für Angewandte Informatik, Diplom- und Fachinformatiker, die gemeinsam zu einer marktnahen Weiterentwicklung unserer NAC-Software macmon, der erfolgreichen Umsetzung von NAC-Projekten bei unseren Kunden und damit zu unserem Erfolg beitragen.

macmon Forschungsprojekte

Security Information and Event Management (SIEM) für Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU)

Gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) wird der zunehmenden Bedrohungslage durch Cyberkriminalität in Deutschland immer noch nicht ausreichend Rechnung getragen. Wesentliches Ziel des SIMU-Projektes ist daher die Entwicklung eines SIEM-artigen Systems zur signifikanten, mit geringem Aufwand erzielbaren, Verbesserung der IT-Sicherheit in kleineren Unternehmensnetzwerken. Neben der leichten Integrierbarkeit in IT-Infrastrukturen von KMU und einer einfachen Nachvollziehbarkeit von relevanten Ereignissen und Vorgängen im Netz, soll dies darüber hinaus mit einem geringen Aufwand für Konfiguration, Betrieb und Wartung realisiert werden können. Funktional soll SIMU ähnlich zu SIEM-Systemen arbeiten, also im wesentlichen Vorgänge und Ereignisse im Firmennetzwerk überwachen und dort, wo es sinnvoll erscheint, automatisiert, in Echtzeit und proaktiv Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit einleiten. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Netzwerkzugangskontrolle (NAC - Network Access Control) mit einer sofortigen Alarmierung bei unbekannten Geräten und der regelbasierenden Einleitung automatischer Gegenmaßnahmen.

macmon secure beteiligt sich als NAC-Spezialist aktuell mit Partnern aus dem Forschungsbereich und der IT-Industrie am SIMU-Projekt und bringt sich mit der Definition der User-Szenarien, bei der Konzeption der Architektur und Erweiterbarkeit der eigenen NAC-Lösung mit ein. Als NAC-Lösung verfügt macmon über detaillierte Daten zum Zustand des internen Netzwerks. Zusätzlich besitzt macmon bereits allgemeine Konsolidierungsalgorithmen, um relevante Ereignisse im Netzwerk zu erkennen. Durch die bereits vorhandene IF-MAP-Schnittstelle können diese Informationen über das interne Netzwerk ideal in ein SIEM-System integriert werden.

Echtzeit-Sicherheit für Unternehmensnetze durch Konsolidierung von Metadaten

Die Trusted Computing Group (TCG) hat im Rahmen ihrer Trusted Network Connect Working Group (TNC-WG) mit IF-MAP (Interface-to-Metadata-Access-Point) einen offenen Standard für ein Metadaten-Modell entwickelt, über das sich eine Integration der verschiedenen Sicherheitssysteme in Echtzeit implementieren lässt. Der IF-MAP-Service ist extrem flexibel und kann sowohl standardisierte wie auch nutzerdefinierte Daten zusammenführen. Dabei soll insbesondere der durch mobile Endgeräte, wie z.B. Smartphones erzeugten Bedrohungslage Rechnung getragen werden. ESUKOM setzt auf die Integration vorhandener Sicherheitslösungen (kommerziell und Open Source), basierend auf einem einheitlichen Metadatenformat gemäß der IF-MAP-Spezifikation der Trusted Computing Group.

Die macmon secure gmbh unterstützt diesen Standard und beteiligte sich mit Partnern aus dem Forschungsbereich und der IT-Industrie mit an dem Verbund-Forschungsprojekt „Echtzeit-Sicherheit für Unternehmensnetze durch Konsolidierung von Metadaten - ESUKOM".

Das Projekt wurde im Rahmen des vom BMBF (Bundeministerium für Bildung und Forschung) und BMI (Bundesministerium des Inneren) gemeinsam aufgelegten Förderschwerpunktes "IT-Sicherheit" gefördert. Projektpartner sind das Fraunhofer SIT in Darmstadt, die HsH Hochschule Hannover, NCP und DECOIT aus Bremen.